SEO-Texte erstellen: So geht’s

How-to: SEO-Texting

Suchmaschinenoptimierte Texte helfen Ihnen dabei, User auf Ihre Webseite zu führen, ohne Werbebudget in die Hand zu nehmen. Gemeint ist der Zuwachs des organischen Traffics. Beim SEO-Texten geht es aber nicht darum, möglichst viele Keywords einzubauen oder ein Keyword möglichst oft zu integrieren. Die Aufgabe ist es, die Suchintention des Nutzers bestmöglich abzudecken. Natürlich spielen auch andere SEO-Faktoren neben den Texten wesentlich in Ihr SEO-Gesamtergebnis hinein. Dieser Blogbeitrag fokussiert sich aber ausschließlich auf den Bereich SEO-Texte. Entdecken Sie praktische Tipps, wie Ihr suchmaschinenoptimierter Text perfekt gelingt.

SEO-optimierte Headlines: Darauf kommt es an

Im Prinzip besteht die Kunst darin, einen schönen Schreibstil und SEO-Faktoren zu vereinen. Sie sollten als Schreiber selbst das Gefühl haben, dass ein Mehrwert geboten wird. Einer der wichtigsten Faktoren im SEO ist die Headline. Aber warum?

Eine Headline entscheidet darüber, ob ein User weiterliest. Headlines dienen als Orientierungspunkte, geben der Webseite Struktur und dem User Aufschluss darüber, was ihn erwartet. Gut gewählte Headlines helfen nicht nur dem User beim Erfassen der Webseiteninhalte, sondern auch dem Crawler der Suchmaschine.

Übrigens: Wie Sie Überschriften am besten formulieren, zeigen wir Ihnen in unserem anderen Blogartikel “Der perfekte Werbetext: So gelingt er”.

So muss eine SEO-Headline sein

Folgende Kriterien muss eine SEO-Headline erfüllen, damit sie als suchmaschinenoptimiert gilt:

  • Sie ist kurz und prägnant, aber auch leicht verständlich. Lange, komplizierte Überschriften mag niemand.
  • Sie enthält ein Keyword.
  • Sie bietet einen hohen Informationsgehalt und dient als Zusammenfassung für den Content im Paragraphen darunter.

In der H1 findet sich immer das Fokus Keyword, der wichtigste Schlüsselbegriff für die gesamte Seite. Danach gibt es noch H2 bis H6. Die Headline-Hierarchie sollte sinnvoll eingesetzt werden, eine H1 gibt es nur einmal.

In den Headlines 2 bis 6 sollten Sie ebenfalls Keywords einbauen, das muss aber nicht immer das Focus Keyword sein. Auch andere Wörter und Phrasen mit derselben Suchintention machen in Zwischen- und Unterüberschriften Sinn. Platzieren Sie die Keywords möglichst zu Beginn der Headline. Vermeiden Sie ein Keyword-Stuffing, es geht vielmehr darum, eine schöne Variation zu bieten und das Thema möglichst breit und tief abzudecken.

Einzigartigkeit von Inhalten: Das müssen Sie beachten

Es ist darauf zu achten, dass SEO-Texte einzigartig sind. Das bedeutet jetzt nicht, dass Sie ein künstlerisches Meisterwerk schaffen müssen, sondern dass Sie Texte selbst verfassen und ein Thema aus Ihrer eigenen Perspektive beleuchten. Es geht darum, Texte nicht abzuschreiben oder von woanders zu kopieren, sondern einen echten Mehrwert zu schaffen und auf die Qualität des Beitrags zu achten.

Guter Content führt zu einer höheren Verweildauer auf der Webseite und zu geringeren Absprungraten. Wenn diese beiden Punkte auf Ihrer Optimierungsagenda stehen, wird es Zeit für Suchmaschinenoptimierung.

Damit Sie diesen Rankingfaktor erfüllen, braucht es aber nicht unbedingt Romanlänge. Es geht darum, eine Suchintention bestmöglich abzudecken, sodass der User alles gefunden hat, was er benötigt. Checken Sie einfach über SEO-Tools, ob die Länge des Contents passt. Die Tools vergleichen Ihren Text mit den Top-Konkurrenten, dann bekommen Sie eine Empfehlung zur Textlänge auf Basis einer Durchschnittsberechnung.

Verlinkungen in SEO-Texten

Sie möchten sicherlich in Ihrem Text an der ein oder anderen Stelle eine weitere Seite von Ihnen (interner Link) oder eine Fremdseite (externer Link) verlinken. Es ist wichtig, weiterführende Informationen zu bieten und verwandte Seiten miteinander zu verknüpfen.

Doch sollten Sie auch darauf achten, dass andere Webseiten Backlinks zu Ihrem Content setzen. Denn das ist ein Signal dafür, dass Ihr Content gut ist und in der Zielgruppe verbreitet wird.

Bilder und Videos in Texten SEO-optimieren

Natürlich darf auch nicht auf die multimedialen Elemente, die den Text begleiten, vergessen werden. Der Einsatz von Bullet Points, Tabellen, Bildern und Grafiken sowie Videos (andere Layout-Elemente) erleichtern deiner Zielgruppe das Lesen.

ALT-Texte

Das bedeutet auch, dass Sie ALT-Texte bei Bildern hinterlegen, die erscheinen, wenn User zum Beispiel Probleme mit ihrer Internetverbindung haben oder bezüglich ihrer Sehkraft eingeschränkt sind.

Benennung der Bilddatei

Auch eine suchmaschinenoptimierte Bildbenennung ist wichtig. Das begleitende Bild zum SEO-Paragraphen sollte ein Keyword beinhalten. Am besten eignet sich eine kleine Schreibweise bei Bildern, getrennt mit Bindestrichen. Verwenden Sie keine Unterstriche oder Umlaute.

SEO-Videos auf YouTube

Videos würden wir immer auf YouTube hochladen und in einer Webseite einbinden. Das verbessert nicht nur die Ladegeschwindigkeit der Webseite. Sie profitieren auch von YouTube-SEO und zeigen dem User, dass Sie in hochwertige Inhalte investieren, was Mehrwert schafft. Der User kann sich dann auf YouTube weitere Videos von Ihnen ansehen. Die Videos auf YouTube können mit Tags und suchmaschinenoptimierten Titles und Descriptions befüllt werden.

Meta-Daten sind wichtig für das Google Snippet

Wenn es Ihre Webseite schafft zu ranken, dann wird es im besten Fall in den Google Suchergebnissen ausgespielt. Sie sehen dann immer einen Titel und eine Beschreibung, das sogenannte Google Snippet. Diese Texte sollten Sie auch SEO-optimieren, passend zur Suchintention. Zusätzlich sollten die Texte als Teaser fungieren und das Thema interessant vorstellen, sodass der User klickt. Vergessen Sie also nicht auf die Metadaten und fügen Sie diese über Ihr CMS oder einen Programmierer in den Quellcode ein. Sie können Ihre Google Snippets auch mit SEO-Plugins verbessern. Für WordPress empfehlen wir das SEO Framework Plugin.

Urheberrecht © Copyright. Alle Inhalte dieser Website (insb. Text, Bilder, Grafiken, Sound, Animationen und Videos) sowie deren Anordnung auf der Breeder-Website unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt dieser Websites darf ohne Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden.

Kontakt Breeder

Überzeugt? Kontaktieren Sie uns!